Aktuell:

Wo ist das Bild?
Albersloh h. Totale 0“ abgeleitet von Foto: Eigentümer Dirk Lütke Harmann, Münster. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons.
Wo ist das Logo?

 

Sie sind der

ste Besucher

Albersloh am Busen der Werse

Der Heimatverein Albersloh e.V. widmet sich seit 1995 der Pflege der Traditionen im Dorf Albersloh. Auf der Startseite zeigen wir aktuelle Aktivitäten des Vereins. Die Berichte über frühere Aktivitäten findet Ihr im Menü unter „Aktivitäten”.

Dieses Mal gibt es wegen der zeitlichen Nähe wieder einmal 2 Artikel auf der Startseite.

Wandergruppe des Heimatvereins Albersloh genoss den „Canyon Blick”

Nach einer längeren Auszeit hat sich die Wandergruppe des Heimatvereins Albersloh am Samstag den 26.8.2017 erstmals wieder auf den Weg gemacht. Unter der bewährten Leitung von Gerd Trottier ging es mit acht Wanderern nach Lengerich, um dort die Teutoschleife „Canyon Blick” zu erkunden. Die gut 11 Kilometer lange Route führte bei schönem Wetter zwischen den Orten Lengerich und Leeden sehr abwechslungsreich durch Wald, Wiesen und Felder. So ging es auch zu dem ehemaligen „Lusthäuschen”, benannt nach einem ehemaligen Leedener Pastor, der oft zu dieser Hütte lustwandelte, dort meditierte und auch seine Predigten für die Sonntagsmesse dort verfasst haben soll. An diesem schönen hochgelegenen Aussichtspunkt wurde Rast eingelegt. Weiter entlang des Weges wurden Pilze gesucht und gesammelt. Unter diesen war auch ein hier sehr selten vorkommender Riesenrötling. Dieser sehr giftige und einem Riesenchampignon sehr ähnlich sehende Pilz wurde zum Glück noch vor dem Verzehr anhand von Fachliteratur bestimmt und aussortiert. Die insgesamt zu bewältigende Höhendifferenz von 356 Metern war bei dem heißen Wetter teilweise schon eine kleine Herausforderung. Belohnt wurden die Wanderer gegen Ende der Route mit einem eindrucksvollen Blick auf das türkisblaue Wasser des Lengericher Canyons, einem ehemaligen Steinbruch, der heute als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist.
Siehe auch bei outdoooractive.

Die Wanderung dauerte inklusive einem gemütlichen Umtrunk in Lengerich ca. fünf Stunden. Alle Mitwanderer waren sich einig, dass weitere Wanderangebote des Heimatvereins Albersloh folgen sollten.

Hinweis:

Hier seht Ihr zwei Bilder von dem Ausflug. Dieses ist hier verkleinert dargestellt. Für eine größere Darstellung klickt bitte auf das Bild.

Radtour des Heimatvereins bei tollem Spätsommerwetter

Am Sonntag den 3.9.2017 machten sich 20 fahrradbegeisterte Radler bei schönstem Wetter auf den Weg zur Uni Klinik nach Münster. Über eine Strecke von ca. 20 km ging es durch die Hohe Ward, über Hiltrup und am Aasee vorbei.

An der Uni Klinik wartete schon Jürgen Schlieper, der eine spannende Führung durch das Logistikzentrum vorbereitet hatte, er hatte viele interessante Informationen parat.

So werden die zwanzig Mitarbeiter durch 38 selbstfahrende Transportfahrzeuge unterstützt. Mit 3.600 Container werden Essen, Medikamente, Wäsche, Müll, Toilettenpapier und vieles mehr an ihren Zielort gebracht. Selbstverständlich gibt es auch eine Waschanlage für die Container, die nach der Reinigung auf ihren nächsten Einsatz warten – die Wagen bewegen sich wie von Geisterhand. Auch eine Rohrpost beeindruckte die Zuhörer.

Nach einer Stärkung in der hauseigenen Kantine ging es weiter zur Betriebsfeuerwehr. Dort wurde die Gruppe von Jörg Lehmkuhl begrüßt, der mit vielen weiteren Fakten beeindruckte.

Bei der Betriebsfeuerwehr arbeiten 54 hauptberufliche Feuerwehrmänner. Im Jahr gibt es 700 bis 800 Einsätze. Jeder Einsatzort muss in 4 Minuten erreicht werden. Die Einsätze reichen über kleinere Brände, Rohrbrüche, Arbeitsunfälle, Sicherung von Hubschrauberlandungen über Wartung der Feuerlöscher und Brand- und Sicherheitsschulungen der Mitarbeiter und vielem mehr.

Mit vielen Eindrücken ging es dann auf den Rückweg, wo es in einer Eisdiele noch eine Stärkung gab. Alle Mitfahrer waren sich einig, Münster ist eine Radtour wert.

Hinweis:

Hier seht Ihr die Bilder von der Fahrt. Dieses ist hier verkleinert dargestellt. Für eine größere Darstellung klickt bitte auf das Bild.