Die Geschichte des Heimatvereins

Der Heimatverein Albersloh e.V. widmet sich seit 1995 der Pflege der Traditionen im Dorf Albersloh. Nach einem frühen Ansatz aus dem Jahre 1955 von Ewald Rüschenschmidt, Walter Schulze Dernebockholt und Josef Schweifer, bereiteten im Jahre 1995 Alfons Book, Hans-Hubert Kordt, Steffie Kubla, Markus Kuhlmann und Elfriede Schweifert eine Gründungsversammlung vor, zu der am 10. Mai 1995 bereits 25 interessierte Bürgerinnen und Bürger erschienen.
Zum ersten Vorsitzenden wurde Hans-Hubert Kordt, zum zweiten Vorsitzenden Alfons Book gewählt. Kassiererin wurde Steffie Kubla, Schriftführer Markus Kuhlmann.
Schon nach kurzer Zeit wurde die Anzahl von 100 Mitgliedern erreicht. Das 100ste Mitglied war Norbert Vogel.
Auf der öffentlichen Versammlung, zu der die Stadt Sendenhorst am 6. Juni 1995 eingeladen hatte, erklärte sich der Vorstand des frisch gegründeten Heimatvereins bereit, das Festkomitee für die in 1996 anstehende 825-Jahr-Feier von Albersloh zu fungieren. In Zusammenarbeit mit der Stadt Sendenhorst entstanden verschiedene Arbeitskreise, die die Vorbereitungen für das Ortsjubiläum mittragen.

Wiedergründung des Heimatvereins Albersloh – Bericht aus den Westfälischen Nachrichten